AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
der Bewegungsakademie 


1. Geltung der Geschäftsbedingungen

Die Bewegungsakademie Mag. Wolfgang Neumayer hat ihren Sitz in 5020 Salzburg, Schwarzparkstraße 3A. Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen des Geschäftsbereiches der Bewegungsakademie - im folgenden BewAk genannt - gelten als Grundlage für die Vertragsabschlüsse sämtlicher auf der Webseite www.bewegungsakademie.net angebotenen Kurse, Seminare und Weiterbildungsveranstaltungen. Die Webseite von BewAk richtet sich an private, vereinsmäßige und gewerbliche Nutzer, sowie an alle pädagogischen Einrichtungen und an Unternehmen. Unsere Geschäftsbedingungen gelten als Grundlage für beide Parteien. Die einzelnen Bestimmungen unserer Geschäftsbedingungen gelten jeweils gemäß ihrem Inhalt gegenüber Verbrauchern und Unternehmen. 

2. Vertragsabschluss

Die Anmeldung/ Bestellung für die jeweiligen Kurse erfolgt durch den Vertragspartner durch Anklicken der Schaltfläche „Kurs buchen" und Bestätigung dieser Buchung. Hiermit gibt der Nutzer ein rechtsverbindliches Angebot zur Bestellung des angeforderten Kurses gegenüber der BewAk ab. Die BewAk nimmt dieses Angebot durch Übersendung einer Bestätigungs-E-Mail an. Mit Zugang dieser Bestätigungs-E-Mail beim Nutzer kommt der Vertrag zwischen der BewAk und dem Nutzer zustande.

Terminzusagen seitens der BewAk stehen unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit entsprechender Referenten. Die BewAk ist bemüht, bei Ausfall eines Referenten immer einen Ersatzreferenten zu stellen. Ein Anspruch auf den Unterricht durch einen bestimmten Referenten besteht nicht. Für ausgefallene Kurse bietet die BewAk Ersatzkurse an. Ist dies im Einzelfall nicht möglich, verpflichtet sich die BewAk neben unverzüglicher Benachrichtigung des Nutzers zur Rückvergütung gezahlter und nicht durchgeführter Kurse. Ein Wechsel des Referenten kann Bestandteil der BewAk Methode sein und berechtigt den Kunden weder zur Kündigung noch zum Rücktritt vom Vertrag.  Die BewAk  haftet nicht für das Nichterreichen eines bestimmten Lern- und/oder Kurserfolges. Die von der BewAk gemachten Vorgaben bezüglich benötigter Stundeneinheiten zum Erreichen eines Kurszieles beruhen auf langjährigen Erfahrungen und können im Einzelfall von tatsächlichen Erfordernissen abweichen.

3. Widerrufrecht/Rücktritt/Storno

Der Nutzer kann seine Vertragserklärung innerhalb von 7 Werktagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt grundsätzlich mit Vertragsabschluss. Zur Wahrung der Widerruffrist genügt die Absendung des Widerrufs vor Fristablauf.
Bei Stornierung des Vertrages nach dieser Frist und vor dem Meldeschluss (Meldeschluss = 8 Tage vor Kursbeginn) beträgt die Stornogebühr 25 % des Kursbeitrages. Nach dem Meldeschluss beträgt die Stornogebühr 75 % des Kursbeitrages.  

Der Widerruf ist zu richten an: Bewegungsakademie, Mag. Wolfgang Neumayer, Schwarzparkstraße 3A, 5020 Salzburg, Tel.: +43 650 8308486, office(at)bewegungsakademie.net.

4. Preisangaben

Für die jeweiligen Kurse gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Alle Preisangaben verstehen sich stets inklusive aller gesetzlichen Abgaben. Für laufende Kursangebote werden jeweils zwei Preise angeführt:

  • Normalpreis für eine Unterrichtsstunde: € 15,-
  • Ermäßigter Frühbucherpreis (bis 1 Monat vor Kursbeginn) für eine Unterrichtsstunde: € 12,-

Für Sonderkursangebote können davon abweichende Preise angeführt werden.

5. Zahlungsbedingungen

Die jeweils geltenden Preise für Kurse ergeben sich aus der jeweiligen Kursbeschreibung auf www.bewegungsakademie.net. Der Nutzer verpflichtet sich zur Zahlung dieses Preises. Die Zahlung wird bei Anmeldung/Bestellung der Dienstleistung/des Produkts fällig.

Nach erfolgter Buchung erhält der Nutzer ein Bestätigungs-E-Mail über seine Buchung. In der Folge erhält der Nutzer eine Rechnung über den gebuchten Kurs per E-Mail. Diese Rechnung ist prompt zur Zahlung fällig. Eine Kursteilnahme ist nur durch Zahlung vor Kursantritt möglich. Der Referent prüft vor Kursbeginn, ob alle Teilnehmer den Kursbeitrag rechtzeitig entrichtet haben. Eine Teilnahme ohne vorhergehende Zahlung ist nicht möglich.

6. Mindestteilnehmerzahl des Kurses

Jeder Kurs hat eine Mindestteilnehmerzahl. Wird diese unterschritten, so kann eintreten, dass der Kurs nicht stattfinden kann. Die Anmeldefrist für jeden Kurs endet 1 Woche vor Kurstermin. Sollte eine Mindestteilnehmerzahl unterschritten sein, so werden alle Teilnehmer umgehend am ersten Werktag nach Anmeldeschluss über diesen Umstand per Email und/oder Telefon informiert. Sollten Alternativen (z.B. Ersatztermin, anderer Veranstaltungsort, etc.) nicht möglich sein, so verpflichtet sich die BewAk zur Rückerstattung des bereits gezahlten Kursbeitrages. Schadenersatzansprüche aus dem Umstand einer Absage eines Kurses sind grundsätzlich ausgeschlossen.

7. Anmeldung

Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs bearbeitet und bestätigt. Eine mündliche Vorreservierung ist nicht möglich.

Jeder Kurs hat eine Mindest- und eine Maximalteilnehmeranzahl.

8. Umbuchung

Umbuchungen sind bis Meldeschluss einmalig möglich und führen zu keinen Mehrkosten. Sollte aus Gründen einer Umbuchung die Mindesteilnehmeranzahl eines Kurses unterschritten werden, so ist die Umbuchung nicht möglich. In jedem Fall ist umgehend mit der BewAk Kontakt aufzunehmen.

9. Haftung

Die BewAk übernimmt keine Haftung für gesundheitliche oder sonstige Schäden von Teilnehmern sofern diese nicht auf Verschulden des von der BewAk eingesetzten Referenten zurückzuführen ist. Eine Haftung für leichte Fahrlässigkeit wird ausgeschlossen. Eine Überprüfung der persönlichen Haftpflicht- und Unfallversicherung (Familienversicherung) des Kursteilnehmers wird empfohlen. Die BewAk haftet ferner nicht für Verlust, Diebstahl oder Beschädigung von Gegenständen, die in den Kurs mitgebracht werden. 

Die Kosten für Schäden an Kurseinrichtungen (Gebäude, Garderoben, Seminarraum, Geräte, etc.) oder für Schäden im Eigentum der BewAk stehender Sachen, die nachweislich auf das Verhalten eines Kursteilnehmers zurückzuführen sind, sind von diesem oder seinem Haftpflichtversicherer zu tragen. Es wird höchstvorsorglich empfohlen, Wertgegenstände nicht zum Kurs mitzunehmen.

10. Versicherung

Alle Kursteilnehmer müssen eine entsprechende Krankenversicherung eines Sozialversicherungsträgers haben.

11. Gerichtsstand und Salvatorische Klausel

Gerichtsstand ist Salzburg. Das Vertragsverhältnis zwischen der BewAk und den Kursteilnehmern ist nach Österreichischem Gesetz geregelt. Änderungen an den Allgemeinen Geschäftsbedingungen müssen schriftlich erfolgen, um gültig und bindend wirksam zu werden. Sollten einzelne Bestimmungen unwirksam sein oder werden, sind andere Bestimmungen davon nicht betroffen.

12. Urheberrechte

Die von der BewAk ausgehändigten Kursunterlagen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen auch nicht auszugsweise - ohne Einwilligung der BewAk und der jeweiligen Referenten - vervielfältigt oder gewerblich genutzt werden. 

13. Eingebundene Webseiten Dritter

Auf der Webseite der BewAk können ggf. Webseiten Dritter durch Links oder auf andere Weise eingebunden sein. die BewAk hat auf die Inhalte solcher Webseiten keinen Einfluss und ist hierfür nicht verantwortlich. 

14. Datenschutz

Die Daten der Nutzer/ Kursteilnehmer werden für die interne Weiterverarbeitung und eigene Werbezwecke der BewAk unter Einhaltung der gesetzlichen Bedingungen gespeichert. Wenn Nutzer keine Zusendung von BewAk Informationsmaterial oder News Letter wünschen, bitten wir um Nachricht an Bewegungsakademie Mag. Wolfgang Neumayer, Schwarzparkstraße 3A, 5020 Salzburg, Tel.: +43 650 8308486, office(at)bewegungsakademie.net.

15. Haftung und Gewährleistung

Die BewAk haftet nicht für Verfügbarkeit und Erreichbarkeit von www.bewegungsakademie.net. Die BewAk haftet nicht für das Nichterreichen eines bestimmten Lern-, Kurs- oder Seminarerfolges. Die BewAk haftet des Weiteren nicht für den Ausfall einzelner Kurse aufgrund höherer Gewalt. Die Haftung der BewAk aufgrund zwingender gesetzlicher Vorschriften bleibt unberührt.

16. Schlussbestimmungen

Es gilt ausschließlich das Recht der Republik Österreich.

Änderungen und Ergänzungen des Vertrages bedürfen der Schriftform. Sollte eine der vorstehenden Bestimmungen unwirksam sein, so ist die BewAk berechtigt, diese durch eine wirksame Bestimmung mit ähnlicher Zweckrichtung zu ersetzen. Ist dies nicht möglich, so gelten die gesetzlichen Bestimmungen.